dciwam.de / faq / gute-websites / zugaenglichkeitsrichtlinien

Zugänglichkeitsrichtlinien für ein gelungenes Seitenkonzept

Die Umsetzung eines Webseitenlayouts vom ersten Entwurf auf dem Papier bis hin zur Fertigstellung auf dem Screen in HTML und CSS lässt gerade bei Anfängern Gedanken an die Usability (Benutzbarkeit) und Accessibility (Zugänglichkeit) vermissen. Oft werden auch elementare Dinge des Webauthorings außer Acht gelassen. Ein Webautor neigt sehr schnell dazu, von seiner eigenen Testumgebung und seinen eigenen Surfgewohnheiten auszugehen und von seinen eigenen Möglichkeiten und seiner eigenen technischen Ausstattung auf die der potentiellen Besucher seiner Website zu schließen. Jedoch gibt es viele Möglichkeiten, in welcher Weise ein User eingeschränkt sein könnte:

Die Frage ist nun: Was muss ich bei der Erstellung meines Seitenlayouts und bei dessen Umsetzung beachten, um all diesen Bedürfnissen am besten zu entsprechen?

Das W3C (World Wide Web Consortium) hat am 5. Mai 1999 seine Empfehlung "Web Content Accessibility Guidelines 1.0" veröffentlicht, die als "Zugänglichkeitsrichtlinien für Web-Inhalte 1.0" übersetzt und unter:
http://www.w3.org/Consortium/Offices/Germany/Trans/WAI/webinhalt.html
veröffentlicht worden sind. Diese Richtlinien erläutern, wie Web-Inhalte zugänglich gemacht werden können. Diese FAQ ist eine erläuternde Zusammenfassung dieses Artikels, ergänzt durch einige weitere Links.

Richtlinien:

Weitere Literaturtipps:

Michael Jendryschik • http://jendryschik.de/

Zum Seitenanfang

URL: http://dciwam.de/faq/gute-websites/zugaenglichkeitsrichtlinien | Letzte Änderung: 20.05.2009 | G. Schneider | Kontakt